instagram

Über uns

Stadtjugendring – wer oder was ist das?

Wie die Überschrift vermuten läßt, soll auf den folgenden Seiten der Stadtjugendring in seiner Funktion als Vereinigung von Schwäbisch Haller Jugendverbänden sowie als eigenständiger Verein erläutert und vorgestellt werden. In diesem Zusammenhang sei auch auf die Satzung des SJR verwiesen, welche für diejenigen interessant sein dürfte, die es "genau wissen wollen".

Der Name "Stadt-Jugend-Ring" sagt im Prinzip schon das Wichtigste:
Im SJR sind städtische Jugendverbände als Verein zusammengeschlossen. So wie eine einzelne Person Mitglied im Sportverein sein kann, sind im SJR nicht die einzelnen Personen, sondern die Jugendverbände als solche Mitglied. Jeder dieser Verbände behält seine Eigenständigkeit; die SJR-Mitgliedschaft beruht auf Freiwilligkeit.
Ist ein Verband Mitglied kommt er in den Genuß von einigen, nicht zu unterschätzenden Vorteilen und Möglichkeiten.

"Ohne Moos nix los" gilt für die meisten Verbände. Das heißt nicht, dass man ohne Geld überhaupt nichts Kreatives und Sinnvolles unternehmen und machen kann, aber es ist nun einmal so, daß zu einer vernünftigen und "modernen" Verbandsarbeit viele Dinge gehören, die Geld kosten. Da müssen zum Beispiel Jugendleiter auf Fortbildungen geschickt werden, muß ein Sportverein neues Trainingsgerät anschaffen, will eine Pfadfindergruppe ein internationales Zeltlager besuchen, soll ein Vereinsjubiläum oder eine Open-Air-Konzert für einen guten Zweck veranstaltet werden, was auch immer.

An dieser Stelle kommt ein großer Vorteil einer SJR-Mitgliedschaft zum Tragen: der SJR gibt seinen Mitgliedsverbänden Geld! Dieses Geld wird von der Stadt Schwäbisch Hall dem Stadtjugendring zur Verfügung gestellt, um auf diese Weise die Jugendarbeit zu fördern. Daher darf der SJR dieses Geld auch nicht nach Belieben verteilt, sondern es gelten gewisse Richtlinien, die bei der Mittelverteilung eingehalten werden müssen.

So bekommt jeder Verband auf Antrag lediglich einen sogenannten Sockelbetrag zur freien Verwendung. Da dieser Betrag nicht besonders hoch ist, müssen weitere Mittel Aktionen, Veranstaltungen, Anschaffungen und so weiter einzeln beantragt werden. Das hat den einfachen Hintergrund, daß es schließlich Gerechtigkeit bei der Verteilung von (natürlich begrenzten) Geldern herrschen soll und auch nicht für alles und jedes eine finanzielle Unterstützung bewilligt werden können. Für die oben genannten Beispiele werden allerdings in der Regel Zuschüsse bewilligt.
"Bewilligen" heißt übrigens, daß die Mitgliedervollversammlung, das beschließende Organ des SJR, ihre Zustimmung zu der jeweiligen Bezuschussung gibt.

Damit wären wir beim zweiten Vorteil: Der Erfahrungsaustausch zwischen Verbänden verschiedenster Ausrichtung und Größe. Nicht zuletzt auf den Vollversammlungen besteht immer die Möglichkeit, von eigenen Unternehmungen und Projekten zu berichten, auf spezifische Probleme der Verbandsarbeit hinzuweisen, andere diesbezüglich um Rat zu fragen. Gemeinsam hat sich schon so manches Problem viel leichter lösen lassen.
Außerdem – ein weiterer Vorteil – können wirkliche Mißstände besser und hörbarer geäußert werden. Die Stimme des Stadtjugendring mit seinen momentan 14 Mitgliedsverbänden ist lauter als diejenige eines einzelnen Verbands. Gerade gegenüber dem Gemeinderat und der Stadt ist das sehr wichtig, wenn es zum Beispiel um Forderungen wie Einrichtung eines Jugendtreffs, Anschaffung einer Half-Pipe oder ähnliches geht.

Für diese Vorteile – es ließen sich noch mehr als die hier aufgezählten nennen – müssen die Mitgliedsverbände eine vergleichsweise geringe Gegenleistung bringen. Neben der regelmäßigen Teilnahme an den Vollversammlungen (durch Delegierte) wird turnusmäßig (das bedeutet alle paar Jahre) die Mitarbeit in Vorstand und/oder Beirat erwartet. Das erste versteht sich von selbst, das zweite ist erforderlich, um die Arbeit des SJR und damit den SJR selbst, aufrecht zu erhalten.

Die Mitgliedschaft im Stadtjugendring lohnt sich für die Verbände also allemal.
Bei Interesse steht der Vorstand jederzeit zur Verfügung.

Für Leute, die Spaß am Organisieren und Koordinieren haben, kann die Mitarbeit im SJR selbst interessant sein. Diesbezüglich sei auf die folgende Vorstellung des SJR selbst verwiesen.